LoRa Spreading Faktor und Energie Verbrauch für dein Node

LoRaWAN stellt nicht nur eine kostengünstige Möglichkeit dar viele Sensoren mit einer leistbaren Infrastruktur zu erreichen, sondern auch eine sehr effiziente Methode um Sensoren mit kleinem Energieverbrauch über große Reichweiten einsetzen zu können. Grundsätzlich muss man dabei die Parameter Spreading Faktor, On Airtime und Energieverbrauch in die richtigen und vor allem notwendigen Relationen setzen. Damit verbunden ist das sogenannte Link Budget, eine Mischung. Dazu findet sich eine schöne Übersicht hier

Der Spreading Factor (SF) beschreibt dabei wieviele Chirps, also Daten Carrier pro Sekunde übertragen werden. Dadurch ist die Bitrate, pro Symbol abgestrahlte Energie und die Reichweite definiert. Dabei wurde bei LoRa die „Adaptive Data Rate“ eingeführt: je nach Netzwerk Konfiguration wird über den Sender der Spreading Faktor zwischen SF7 und SF12 eingestellt.

Quelle: Semtech LoRa Developers

Dabei gibt es noch regionale Unterschiede im Hinblick auf Kanalverfügbarkeit und Frequenzband

Quelle: Semtech LoRa Developers

Einhergehend mit dem Spreading Faktor ist auch die On-Airtime und damit der Energieverrbauch:

Quelle: TheThingsnetwork - Spreading Faktor und Energieverrbauch

Zusammenfassung:

  1. Das Link-Budget definiert die max. Reichweite in einenm LoRa Funk Netzr.
  2. Der Spreading Faktor und somit die Reichweite eines Senders hängen von den Ausbreitungsbedingungen ab. LoRa hat dabei den ADR Mechanismus eingeführt und regelt damit die Reichweiten der Sender.
  3. Die Rx-Empfindlichkeit hängt von Signal-Rausch-Verhältnis (SNR), Rauschfaktor (NF) und Bandbreite (BW) ab.

 

Für jeden Anwendungsfall – bei einem gegebenem LoRa Netz – ist daher zu prüfen wie die optimalen Parameter eingestellt werden. ADR erleichtert für den Entwickler entscheidend diese Wahl und optimiert dadurch die generelle Verfügbarkeit des Netzes (On Airtime).

 

Vertiefende Links:

LoRaWAN-Reichweite, Teil 1 / 2 : Die wichtigsten Faktoren für eine gute LoRaWAN-Funkreichweite

Einfluss des Spreading Faktors auf den Energieverrbauch (EN)

 

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Weitere Beiträge

IoT & E Mobilität – Norwegen macht’s vor

Norwegen ist das weltweit erste Land mit einer Elektroauto-Quote von über 50 Prozent bei den Neuzulassungen. Nicht zu unterschätzen ist dabei die notwendige Infrastruktur, egal ob es sich um Ladesäulen,

SmartCity Ausstellung – Wir sind dabei

Am 15.12.2020 und pünktlich vor Weihnachten konnten wir zusammen mit der Stadt Dornbirn die Pop Up Ausstellung „Smartcity Dornbirn“ eröffnen. Natürlich mit vielen Beispielen wie eine solche Stadt und deren

Thingsboard Demo Dashboard in Betrieb

Mit Anfang November haben die beiden Vereins Mitglieder Antevorte und Smartifact einen einfachen IoT Demo Dashboard Server für Thingslogic aufgesetzt und in Betrieb genommen. Damit können wir eine sehr einfache

Kontakt aufnehmen